Schulung Saisonkräfte

 

Tierwohl und Tiergesundheit

TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Jungebermast

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Jungebermast Eine Alternative zur betäubungslosen Ferkelkastration, die sich schon seit Jahren in Deutschland etabliert hat, ist die Jungebermast. Dennoch bleiben Fragen: Wie steht es um den Ebergeruch, wenn nicht mehr kastriert wird? Außerdem: Machen Eber nicht mehr Arbeit? Und wie sieht es mit der Wirtschaftlichkeit aus? Antworten gibt es in diesem…

WEITER
TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Jungebermast mit Immunokastration

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Jungebermast mit Immunokastration Die sogenannte Immunokastration zur Vermeidung des Ebergeruchs bei Fleisch von geschlechtsreifen männlichen Schweinen hat sich seit 20 Jahren in der Praxis bewährt, ist zuverlässig und gesundheitlich unbedenklich. Dennoch bleiben Fragen: Wie hoch ist der Mehraufwand durch die Impfung? Und wie sieht es mit der Vermarktung des Fleisches aus?…

WEITER
TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Inhalationsnarkose mit Isofluran

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Inhalationsnarkose mit Isofluran Ab 1.1.2021 ist die betäubungslose Ferkelkastration in Deutschland endgültig verboten. Die Inhalationsnarkose mit Isofluran ist eine der zugelassenen Alternativen zur herkömmlichen Kastration. Aber wie groß ist der Mehraufwand? Und wie steht es um die gesundheitlichen Risiken, die mit dem Narkosegas verbunden sein sollen? Antworten dazu in diesem Video!…

WEITER
TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Injektionsnarkose mit Ketamin und Azaperon

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Injektionsnarkose mit Ketamin und Azaperon Ab 1.1.2021 ist die betäubungslose Ferkelkastration in Deutschland endgültig verboten. Eine der zugelassenen Alternativen zur herkömmlichen Kastration ist die Injektionsnarkose. Aber wie hoch ist der Aufwand für das Mehr an Tierwohl? Dauert es nicht viel zu lange bis die Ferkel aus der Narkose aufwachen? Und ist…

WEITER
TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

Anforderungen von Marktpartnern

EQAsce: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration: Anforderungen von Marktpartnern Im Zuge der gesetzlichen Neubestimmungen zur betäubungslosen Ferkelkastration, die ab dem 1.1.2021 gelten, müssen Landwirte jetzt handeln. Dabei geht es bei der Entscheidung für eine Alternative besonders darum, vertragliche Vereinbarungen mit den Marktpartnern zu treffen. Herr Dr. Achim Münster von der ZNVG erklärt alles zur Preisfindung, Vertragsvereinbarungen…

WEITER

Digitalisierung

DIGITALISIERUNG

EQAsce Basic Card & Basic Card+ Die Corona-Krise hat uns gezeigt: Die Digitalisierung schreitet voran. Besonders im Bereich „Qualifizierung“ will EQAsce international gleiche Standards setzen. Mit Hilfe der Digital Cards soll dies in Zukunft gelingen. Werden Sie und Ihr Betrieb Teil dieser Entwicklung und vereinfachen Sie Strukturen für Audits, Einkauf und den Verkauf Ihrer Produkte.…

WEITER