Aktuell

Tierwohl ist Gemeinschaftsleistung

EQAsce gilt seit Jahren als Initiator und Koordinator für grenzübergreifende Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu den Handlungsfeldern Tierwohl sowie nachhaltige und zukunftssichere Nutztierhaltung. Angesichts der jüngsten Ankündigungen weiterer Tierschutz-Anforderungen der neuen Bundesregierung fast ausschließlich für tierhaltende Betriebe, gibt EQA zu bedenken: Tierwohl kann nur gemeinsam mit ALLEN Verantwortlichen auf privatwirtschaftlicher und behördlicher Seite sowie allen Stufen…

WEITER
Aktuell

Erste auf landwirtschaftliche Betriebe zentrierte Plattformgenossenschaft startet

Nach zwei Jahren Entwicklung geht ab 2022 die cloudbasierte Webplattform für bessere Transparenz, Datenmanagement und direkte Kommunikation an den Start. Sie wird als Plattformgenossenschaft von Landwirten für Landwirte organisiert ist damit europaweit einzigartig. Die Plattform ist das Ergebnis des EIPagri.NRW-Projektes GeTie, das von 2019-2021 lief und von EU und dem Land Nordrhein-Westfalen gefördert worden ist.…

WEITER
Projekte

GeTie-Abschlussveranstaltung bringt neuen Schub für die Plattformgenossenschaft

Die Operationelle Gruppe des EIP.Agri.NRW-Projektes GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) hat nach zwei Jahren Laufzeit eine positive Bilanz zur entwickelten Plattform gezogen. Das digitale Treffen bildete den Abschlussrahmen um die vergangene Zusammenarbeit, die im März 2020 mit einem Kick-off als persönlichem Treffen begann. Seitdem ist die cloudbasierte Webplattform für Datenmanagement und direkte Kommunikation entlang der gesamten Wertschöpfungsketten…

WEITER
Projekte

Positives Feedback und neue Ideen für das EIP.NRW-Projekt GeTie

Bei einem ersten Treffen des Projekt-Teams rund um „GeTie“ (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) mit Marktpartnern der Wertschöpfungskette Schweinefleisch haben sich die Beteiligten offen über die entwickelte Plattform und das Geschäftsmodell einer Genossenschaft ausgetauscht. Vertreten waren Marktpartner des Lebensmitteleinzelhandels sowie von Label- und Standardgebern. Darunter auch eine Vertreterin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Im Kern erfolgte der…

WEITER