Konferenzen

Zukunfts-Projekt der EQAsce präsentiert bei der GQW-Tagung 2020

Zum ersten Mal hat die jährliche Tagung der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft – GQW – online stattgefunden. Unter den zahlreichen Forschungsvorhaben in den unterschiedlichsten Bereichen der Qualitätswissenschaften war auch der Beitrag von EQAsce und der Universität Bonn „Individuell-digitale Nachweise im Qualitäts-, Risiko- und Krisenmanagement“. EQAsce-Mitarbeiterin Carolin Schönen stellte einen Konzeptvorschlag für den Einsatz von Digital Cards…

WEITER
DigitalisierungZusammenarbeit

EQAsce schaut auf die Zukunftsregion „Rheinisches Revier“

Einer der größten regionalen Strukturwandel wird sich in der kommenden Zeit im sogenannten „Rheinischen Revier“ vollziehen. Die betroffene Region umfasst die Kreise Euskirchen, Heinsberg, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Kreis Neuss, sowie die Städteregionen Aachen und Mönchengladbach. Der Strukturwandel wird hier in den kommenden Jahren durch eine große Zahl innovativer Forschungs- und Entwicklungsprojekte vollzogen. Diese Region liegt in unmittelbarer…

WEITER
Konferenzen

EQAsce präsentiert EIP.NRW-Projekt „GeTie“ auf Innovationskonferenz

Auf einem Onlinetreffen zur Zukunft der EIP-Förderprojekte hat GeTie-Projektkoordinator und EQAsce-Mitarbeiter Christian Kenntner den aktuellen Stand der Arbeit zum Projekt „Gemeinschaftsleistung Tierwohl (GeTie)“ vorgestellt. Das Zentrum für ländliche Entwicklung (ZeLE) hatte dazu eingeladen, sich zur Zukunft der European Innovation Partnerships – kurz EIP – auszutauschen. Die jetzt ablaufende Förderperiode hat sehr viele gute Erfahrungen, eine…

WEITER
DigitalisierungZusammenarbeit

Durchdachte Digitalisierung für das Krisenmanagement

Nach dem Auftreten des ersten bestätigten Falls von Afrikanischer Schweinepest in Deutschland, sind die Erfahrungen des Clusters Bonn.realis mehr als gefragt. Denn diese beziehen sich auf technisch-organisatorische Innovationen der Krisenprävention und Krisenbewältigung. Sowohl Betroffene aus der Agrarwirtschaft als auch Verantwortliche aus der Veterinärverwaltung sehen hier dringenden Bedarf. Man ist sich einig, verteilte Entscheidungsprozesse mit Hilfe…

WEITER
Zusammenarbeit

Vereinfachte Dateneingabe für Landwirte per Sprache

Die Digitalisierung bringt das Sammeln und Eingeben von Daten mit sich. Vieles wird heute schon in der Landwirtschaft über Sensoren automatisch an einen Computer im Betrieb weitergegeben. Doch immer noch sind sehr viele Formulare händisch auszufüllen in Situationen, in denen man gerne beide Hände frei hätte. Das GeTie Entwickler-Team von EQAsce und die Software-Entwickler der…

WEITER
Zusammenarbeit

Trotz Corona-Einschränkungen geht die Vernetzung weiter

Aktuell wird der nächste Jour fixe des Netzwerks Bonn.Realis vorbereitet. EQAsce beteiligt sich als Mitglied von Bonn.Realis aktiv daran, auch in der gegenwärtigen Pandemie den Austausch voranzubringen. Beim kommenden Jour fixe am 24. September um 10 Uhr werden per Onlinekonferenz zwei Projekte vorgestellt, an denen sich alle Partner im Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung…

WEITER
ProjekteZusammenarbeit

AnimaRes als Partner für mehr Tierwohl

Die Firma AnimaRes mit Sitz in Bonn erstellt 3D-Modelle und Applications für Augmented Reality, Mixed Reality und Virtual Reality. Das Digitalunternehmen hat sich dabei auf pharmazeutische, medizinische und biotechnologische Themen spezialisiert. Zusammen mit EQAsce arbeitet ein Team aktuell gemeinsam daran, Schulungen für Qualifikationen nicht nur in den online-Bereich zu verschieben, sondern auch in eine völlig…

WEITER
ProjekteStandards

Safety Culture Ladder-Standard als Orientierung auch für die Agrar- und Ernährungswirtschaft?

In einem zweiten Online-Forum hat EQAsce zusammen mit einigen Netzwerkpartnern über den neuen Safety Culture Ladder Standard diskutiert. Als Expertin erläuterte Frau Marlies Becker von Lloyd’s Register – die auch einen Sitz in Köln haben – die Vorgaben und das Prozedere, sich den Standard zertifizieren zu lassen. Dabei wird besonders auf eine gelebte Unternehmenskultur geachtet,…

WEITER
Allgemein

EQAsce-Website jetzt auch auf Spanisch

Seit April dieses Jahres ist die Onlinepräsenz von EQAsce bereits auf Englisch verfügbar. Ab sofort ist auch eine spanische Version der Seite online. Damit werden die aktuellen Entwicklungen rund um unsere Projekte künftig auch all diejenigen erreichen, die in hauptsächlich spanisch-sprechenden Ländern mit uns verbunden sind. Auf jeden Fall kann das Ziel von EQAsce, eine…

WEITER
Projekte

EIP.NRW-Projekt GeTie startet in heiße Phase

Das von EQAsce geleitete Projekt „Gemeinschaftsleistung Tierwohl“ hat mit der Arbeit an der Kernaufgabe des Vorhabens begonnen. Dabei entwickeln die Projektpartner gemeinsam Kommunikationsstrukturen, die auf einer Webplattform gebunden und per App nutzbar werden sollen. Hierbei greifen die Beteiligten besonders auf die Entwicklungen beim Projektpartner „ChainPoint“ zurück. Gemeinsam mit sieben beteiligten landwirtschaftlichen Betrieben wird die geplante…

WEITER
Interviews

Interview des Monats August

Dr. Ulrich Harmes-Liedtke, Mesopartner PartG Dr. Ulrich Harmes-Liedtke ist Berater in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und Gründungspartner der Mesopartner PartG. In den letzten siebzehn Jahren hat er in Argentinien gelebt und wohnt seit Juni 2020 wieder in Deutschland. Seine thematischen Schwerpunkte sind die nachhaltige Wirtschaftsentwicklung und die Qualitätsinfrastruktur. Er publiziert regelmäßig im Blog „Quality Infrastructure für…

WEITER
Projekte

EQAsce präsentiert EIP.NRW-Projekt GeTie bei bundesweitem Treffen

Bei einem virtuellen Treffen operationeller Gruppen aus ganz Deutschland hat das Team von EQAsce das Projekt GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) vorgestellt. Auf einem virtuellen Rundgang für die Teilnehmenden erläuterte Projektkoordinator Christian Kenntner das Hauptanliegen, den Fortschritt und die aktuellen Aufgaben von GeTie. Da es sich hierbei um ein Projekt handelt, das besonders das Qualitätsmerkmal „Tierwohl“ hervorhebt,…

WEITER
ProjekteZusammenarbeit

Neue Wege bei digitalen Lösungen im Krisenmanagement

Wie können Gesundheits-Daten im Bereich der Fleischproduktion entlang der gesamten Lebensmittelkette sicher und schnell zur Verfügung gestellt werden? Wie können diese Gesundheitswerte zuverlässig aktualisiert und überprüft werden? Nicht nur die aktuelle Krise hat gezeigt, dass im Gesundheits- und Krisenmanagement mehr digitalisiert werden könnte. Genau an dieser Stelle will EQAsce jetzt mit GovDigital zusammenarbeiten. GovDigital stellt…

WEITER
ProjekteZusammenarbeit

EQAsce – Netzwerkknoten in Bonn für europäische Tierwohlinitiativen

EQAsce arbeitet intensiv mit Partnern aus Deutschland, aber auch Experten und Organisationen auf internationaler Ebene zusammen, um Verbesserungen im Bereich Tierwohl herbeizuführen. Dabei sind wir Anlaufstelle für Interessenten aus Wirtschaft und Wissenschaft, die Partner für ihre Verbundprojekte suchen. So hat EQAsce in den vergangenen Monaten zum Beispiel im Auftrag des Bundesverbandes Rind und Schwein online-Seminare…

WEITER
Interviews

Sommerinterview

Die erste schwierige und außergewöhnliche Jahreshälfte für alle Mitglieder der Europäischen Genossenschaft EQAsce ist vorüber. Sie war geprägt durch die weltweite Corona Pandemie, dem Lockdown über Monate mit Homeoffice und täglichen TELCOs und Videokonferenzen.   EQAsce: Wie hat die Geschäftsstelle von EQAsce diese Zeit gemeistert? Vorstandsvorsitzende von EQAsce, Prof. Dr. Brigitte Petersen: Im Gegensatz zu…

WEITER
Projekte

Gelungener erster Austausch zu Remote-Audits und Blockchain-Technologie

Die neue Online-Forum-Serie der EQAsce ist am 29. Juni mit der ersten Veranstaltung und internationalen Expert*innen erfolgreich gestartet. Aufgrund des großen Interesses an den vorgeschlagenen Themen wurde aus dem ersten Onlinetreffen direkt eine doppel-Veranstaltung. Sie wurde ins Leben gerufen, um als EQAsce mit Netzwerk- und Projektpartnern in Kontakt zu bleiben – trotz der aktuellen Kontaktbeschränkungen.…

WEITER
AllgemeinProjekte

Safety Culture Ladder SCL-Standard – Wer schafft es schnell nach Oben!

In Ergänzung zu bestehenden Arbeitsschutznormen der ISO 45001 und des niederländischen VCA-Zertifikats (Sicherheit, Gesundheit und Umwelt) prüfen die Gremien und Arbeitsgruppen von EQAsce derzeit, wie sich der Standard Safety Culture Ladder auch auf  Wertschöpfungsketten der Agrar- und Ernährungswirtschaft übertragen ließe. Mithilfe der fünfstufigen Safety Culture Ladder (s. Graphik) lässt sich ermitteln, in welcher Entwicklungsphase sich die…

WEITER
Allgemein

Corona: Hürden im Krisenmanagement Fleisch-erzeugender Ketten gemeinsam überwinden!

Der massive Anstieg an Corona-Neuinfektionen im größten Schlachthof Europas führt uns aktuell vor Augen, vor welchen Herausforderungen und Konflikten Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette Fleisch derzeit stehen. Vom tierhaltenden Betrieb bis zur Fleischverarbeitung handelt es sich um Unternehmen, die als systemrelevant und gleichzeitig als Hot-Spots für die Verbreitung der Infektion eingestuft sind. Gerade jetzt sollten sie…

WEITER
ProjekteVeranstaltungen

Neue Online-Forenreihe bei EQAsce

Am Montag, den 29. Juni 2020 beginnt bei EQAsce eine neue Reihe des Austauschs: In Onlineforen treffen sich Vertreter*innen von Netzwerk- und Projektpartnern sowie weitere Interessierte. Ziel ist der Austausch zu aktuellen Themen, das Kennenlernen neuer Perspektiven und der Austausch zwischen Expert*innen. Anlass dieser neuen Zusammenkunft sind die aktuellen Umstellungen der Kommunikationswege und -Strategien durch…

WEITER
Projekte

EQAsce startet 200-Tage-Test

Seit heute (Dienstag, 16.Juni 2020) läuft der 200-Tage-Test für zwei Service-Pakete der EQAsce inklusive der Digital Cards. Zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft hat EQAsce seit gut einem Jahr das Konzept für dieses digitale Setup erstellt. Die Karten sind der Schlüssel zu einer sicheren Datenbank, in der personalisiert und unter Einbinden neuester Sicherheitstechnologien Bildungs-…

WEITER
Projekte

Neuer Austausch zu aktuellen Themen im neuen Format

EQAsce will seinen Netzwerkpartnern trotz aller aktuellen Beschränkungen und Einschränkungen den Austausch zu den drängenden Themen unserer Zeit ermöglichen. Dazu startet am Montag, den 29. Juni 2020 das erste Online Forum einer ganzen Forumsserie. In zwei Teilen werden von 17-18 Uhr und von 18-19 Uhr unterschiedliche Themen diskutiert: Thema 1.     17-18 Uhr Herausforderung „Auditmanagement in…

WEITER
Projekte

200-Tage-Test für digitales Zukunftsprojekt startet in Kürze

Seit gut einem Jahr hat EQAsce die organisatorisch-technische Basis für die Vision eines Begleiters für das lebenslange Lernen entwickelt. Dieser Begleiter besteht aus einer Karte – sie ist der Zugang zum personalisierten, geschützten, digitalen Qualifizierungs- und Bildungslebenslauf von in der Landwirtschaft Tätigen. Sie vereinfacht die Zulassung zu Prüfungen, den Nachweis erbrachter Qualifikationen und Kompetenzen sowie…

WEITER
Interviews

Interview mit Prof. Dr. Ema Maldonado-Simán, Universidad Autónoma Chapingo in Mexiko

Prof. Dr. Ema Maldonado-Simán Prof. Dr. Ema Maldonado-Simán ist Universitäts-Professorin für das Doktorandenprogramm für Tierproduktion am Institut für Tierhaltung der Universidad Autónoma Chapingo in Mexiko und EQAsce-Mitglied. Ihr akademischer Fokus und ihre Forschungsinteressen liegen auf Sicherheit und Qualität von Tierprodukten und Tierwohl, wobei sie nationale und internationale Forschungsprojekte leitet, mit internationalen Wissenschaftler*innen zusammen arbeitet und…

WEITER
Interviews

Interview mit Dr. Jürgen Wagner, AGRIZERT-Geschäftsführer

Dr. Jürgen Wagner, AGRIZERT-Geschäftsführer EQAsce hat AGRIZERT-Geschäftsführer Dr. Jürgen Wagner gefragt, was sich durch die Corona-Pandemie für sein Unternehmen geändert hat. Herr Dr. Wagner hat den Posten seit 2005 inne. Daneben ist er zugelassener Auditor u.a. für die Systeme IFS Food, ISO 22000 und MSC/ASC. Mit der Durchführung von Audits – auch während der Corona-Pandemie…

WEITER
Allgemein

EQA Generalversammlung in ungewöhnlichen Zeiten

Die Education and Qualification Alliance SCE wird am 14.Mai ihre Generalversammlung abhalten. Im Gegensatz zu einem Treffen mit persönlicher Anwesenheit der Mitglieder wird EQAsce diese Versammlung als Online-Meeting abhalten. Trotz der aktuellen Lockerungen im öffentlichen Leben bleiben einige Sicherheitsvorgaben bestehen. Um alle Beteiligten weiterhin zu schützen, findet die Generalversammlung deswegen zum ersten Mal in seiner…

WEITER
Interviews

EQAsce-Interview mit Dr. Breuer

Dr. Oliver Breuer EQAsce hat Herrn Dr. Oliver Breuer ein paar Fragen zur aktuellen Situation gestellt. Dr. Oliver Breuer ist Vorstandsvorsitzender des deutsch-niederländischen Netzwerks GIQS. Dies ist ein gemeinnütziger Verein, der in der grenzübergreifenden Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit eine Art Katalysatorfunktion einnimmt. Aufgrund seines Studiums der „Niederlande-Studien“ spricht er nicht nur beide Sprachen fließend, sondern kennt…

WEITER
Interviews

Änderungen der digitalen Arbeitswelt hängen auch vom kulturellen Denken der Gesellschaft ab

Dr. Lars Dittmann EQAsce hat Dr. Lars Dittmann getroffen, der seit seiner Promotion in St. Gallen in der Schweiz arbeitet und lebt. Dort hat er einen Lehrauftrag für Business Administration an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. In diesem Sommersemester bietet er seine Vorlesung erstmals online an. Neben seinem Lehrauftrag ist Dr. Dittmann mit Führungsaufgaben…

WEITER
Interviews

Die digitalen Veränderungen durch die Corona Krise bleiben

EQA hat mit Dr. Thomas Lettmann gesprochen, der die Quantum Quality Gruppe koordiniert und EQAsce-Mitglied ist. Darüber hinaus ist er Interimsmanager in Unternehmen der Pharmaindustrie während der Vorbereitung und Durchführung von QM-Audits und Labor-Akkreditierungen. EQAsce: Wie hat sich Ihre Arbeitswelt als Unternehmensberater durch die Corona Krise verändert? Dr. Lettmann: Die Corona Krise führt zu einer…

WEITER
Interviews

EQAsce im Dialog mit Dr. Rike Huber

EQAsce hat mit Frau Dr. Rike Huber gesprochen. Sie ist Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie im Labor Dr. Wisplinghoff und seit vergangenem Jahr Mitglied bei EQAsce. Immer wieder ist sie für EQAsce Expertin für Themen im Bereich One Health gewesen. Jetzt ist sie im Zusammenhang mit der Corona-Krise gefragter denn je und berät den…

WEITER
AllgemeinZusammenarbeit

Qualifizierte Leute im Agrarbereich zur Krisenbewältigung gefragt

In der aktuellen Corona-Krise hat das Bundesministerium für Landwirtschaft Studierende dazu aufgerufen, bundesweit in den Agrarbetrieben auszuhelfen. Hintergrund ist die beschränkte Reisefreiheit, durch die vielerorts Saisonarbeitskräfte fehlen. In einem Brief hat sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner jetzt an die Fakultäten der Agrarwissenschaften in Deutschland gewandt. Darin ruft sie die Studierenden dazu auf, mit ihrem Wissen und…

WEITER
ProjektePublikationen

EQA Qualifizierungstoos – GlobalGAP macht den Anfang andere EQA Mitglieder folgen

In Zeiten der Corona-Krise gilt es, für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft zu sorgen. Gerade Fremd- und Saisonarbeitskräfte müssen zusätzlich geschult werden, wie sie sich selber und andere vor Infektionen schützen können, sowie die Sicherheit des Lebensmittels nicht gefährden. Seit kurzem hat das EQA-Mitglied GlobalG.A.P.…

WEITER
Weiterbildung

EQAsce sieht die Corona-Krise als Chance

Die aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens betreffen vor allem auch Bildungs- und Qualifizierungsangebote. Seit längerer Zeit – und ganz konkret seit vergangenem Jahr – beschäftigt sich EQAsce mit dem Konzipieren und Erstellen von onlinebasierten Bildungsangeboten. Das Ziel ist, moderne, orts- und zeitunabhängige Bildungsangebote zu schaffen, zu zertifizieren und der jeweiligen Zielgruppe zur Verfügung zu stellen.…

WEITER
Konferenzen

Verantwortungsvoller Einsatz von Antibiotika wichtiger denn je

Expert*innen und Forscher*innen suchen auch weiterhin nach nachhaltigen Lösungen im Bereich Antibiotika-Einsatz. Das Wissen über die Umweltrelevanz von Antibiotika durch die Behandlung von Rindern, Schweinen, Geflügel und Fisch ist viel zu oft sehr lückenhaft. Das betrifft sowohl Tierärzte, als auch Tierhalter*innen. EQAsce beteiligt sich im 2017 etablierten Netzwerk GISKOHN stets am Austausch zu entsprechenden Forschungsergebnissen…

WEITER
Projekte

Investitionen in mehr Tierwohl sollen sich künftig auszahlen

EIP-Projekt „GeTie“ gestartet Bonn/Geldern In der Nähe von Geldern hat die Operationelle Gruppe des „GeTie“-Projekts offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Der Name „GeTie“ steht für „Gemeinschaftsleistung Tierwohl“ und ist ein von EU und dem Land NRW gefördertes Projekt, das auf zwei Jahre ausgelegt ist. Insgesamt sind daran 12 Partner beteiligt. Ziel ist es, eine zentrale Internetplattform…

WEITER
Projekte

60 neue EQA Junior-Mitglieder mit Sonderstatus

Am letzten Vorlesungstag im Wintersemester 2019/2020 an der Universität Bonn erhalten Studierende der Studiengänge Lebensmitteltechnologie, Humanernährung, Tierwissenschaften, Nutzpflanzenwissenschaften und Agricultural and Food Economics von Prof. Dr. Petersen die EQA Junior Mitgliedskarte als Zeichen ihrer Projektzugehörigkeit. Sie hatten sich zum Semesteranfang bereit erklärt, im Rahmen des Projektes „Q-VIREA“ an der Pilotphase zur Entwicklung der Digital Academic…

WEITER
Projekte

Neues One Health Label aus den USA

Ein neues Label für tierische Produkte will den Verbrauchern künftig eine Menge Entscheidungen abnehmen. Bisher, so heißt es in einer Mitteilung, machen sich die Konsumenten beim Kauf eines Produkts Gedanken über Haltungsbedingungen, Tierwohl, Gesundheitsaspekte und vieles mehr. Die existierenden Label, die bei der Entscheidungsfindung helfen sollen, konzentrieren sich aber immer nur auf eng gezogene Aspekte.…

WEITER
Allgemein

EQAsce sucht Verstärkung

Wir suchen zum 1.Februar 2020 Personen mit einer abgeschlossenen akademischen Ausbildung (Bachelor) und Erfahrungen im Bereich von QM-Systemen in der Lebensmittelkette Schweinefleisch von der Primarerzeugung bis in den Lebensmitteleinzelhandel. Die Tätigkeit entspricht dem Umfang einer 0,4 TVL13-Stelle und läuft 22 Monate. Bei dieser Anstellung kann im Rahmen des EIP.NRW-Projektes GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) eine experimentelle und…

WEITER
Projekte

Projekt „Gemeinschaftsleistung Tierwohl“ kann starten

Die EQAsce hat als Lead-Partner das Vorhaben mit dem Kürzel „GeTie“ auf den Weg gebracht. Aus dem Förderprogramm EIP.NRW (European Innovation Partnership) erhält die Operationelle Gruppe von zwölf Teilnehmern jetzt knapp eine halbe Million Euro. Dabei wird der Aspekt „Verantwortung für Tierwohl“ in der gesamten Wertschöpfungskette „Schweinefleisch“ in den Vordergrund gerückt und in einem Bewertungssystem…

WEITER
VeranstaltungenWeiterbildung

Life-long learning zentrales Thema bei ASIIN-Konferenz 2019

Zur jährlichen Konferenz des Zertifizierers und Akkreditierers ASIIN e.V. in Dresden hat EQAsce-Mitglied Christian Kenntner das Vorhaben „Digital Academic Career Card“ vorgestellt. Die Konferenz beschäftigt sich mit den neuesten Entwicklungen im Bereich „lebenslanges Lernen“, wie dem Trend der Boot-Camps und Mikro-Credentials. Herr Kenntners Präsentation verband das lebenslanges-Lernen-Konzept mit den neuesten Entwicklungen im technischen Bereich: Die…

WEITER
Interviews

Vorteile des Quality System Manager Juniors für den Karrierestart

EQAsce spricht heute mit der Master-Absolventin Julia Boothe, die im Rahmen ihres Studiums an der Universität Bonn die Zusatzqualifikation zum „Quality System Manager Junior“ gemacht hat. Sie verrät uns, wie ihr dieser Abschluss geholfen hat, wovon sie profitieren konnte und was sie in ihrer Karriere noch vor hat. EQAsce: Sie haben während Ihres Studiums die…

WEITER
Interviews

EQAsce-Interview des Monats November

Frau Shu-Fen Tseng von der Agentur für Landwirtschaft und Lebensmittel und Kristian Kenntner, EQAsce Wir sprechen mit Frau Shu-Fen Tseng von der Agentur für Landwirtschaft und Lebensmittel und dem Landwirtschafts-Ausschuss in Taiwan. Während ihres Aufenthalts in Deutschland will sie versuchen Ideen kennen zu lernen, um die Wettbewerbsfähigkeit taiwanesischer Landwirtschafts-Produkte zu verbessern. EQAsce: EQAsce will die…

WEITER
PublikationenWeiterbildungZusammenarbeit

Wissensaustausch – Internationale Bildungsoffensive Qualitätsmanagement

Das in dieser Woche neu erschienene Buch „Qualitätsmanagement in der Ernährungswirtschaft“ unterstützt auch das weltweite Universitätsnetzwerk TUNEQA in seiner Bildungsoffensive für die Qualifizierung von Studierenden der Agrar- und Lebensmittelwissenschaften. Prof. Dr. Emma Maldonado von der Universidad Autonoma Chapingo in Mexiko ist derzeit Gastdozentin an der Universität Bonn und stimmt gemeinsam mit  EQA-Vorstand Prof. Dr. Brigitte…

WEITER
Veranstaltungen

EQAsce beim EOQ-Kongress 2019 in Lissabon

Dass Qualität auch künftig das Hauptkriterium für gute Produkte und ein langes Firmenleben sind, ist erneut verdeutlicht worden. Wie dieser Weg beschritten wird, ist allerdings für den Bereich „Ausbildung“ stark diskutiert worden. Denn auch künftig müssen Qualitätsmanager in den Unternehmen dafür sorgen, dass Standards eingehalten und bestehende Systeme verbessert werden. Besonders die Digitalisierung macht es…

WEITER
Veranstaltungen

EQAsce zeichnet Studierende, Lehrende und Partner der Wirtschaft aus

Im Rahmen der 125-Jahr-Feier am Institut am Katzenburgweg sind durch den EQA und den International FoodNetCenter Vorstand  (Prof. Dr. Petersen, FNC und Frau Dr. O’Hagan, EQA) zwei Auszeichnungen an Studierende verliehen worden. Die beiden Absolventinnen Frau Boothe und Frau Labalestra erhielten einen Sachpreis für ihre „beste Jahrgangs-Masterarbeit 2018/2019“. Nach Abschluss ihrer Masterarbeit und ihres Studiums…

WEITER
Interviews

Interview des Monats Oktober

Im Zuge der Aktivitäten des thematischen Universitätsnetzwerks TUNEQA haben Studierende aus Mexiko eine Reise nach Spanien und Deutschland unternommen und EQA-Mitglieder getroffen. Diana Stephany Garcia Garcia (24) und Pedro Arrianga Lorenzo (24) studieren Landwirtschafts-Ingenieur an der Universidad Autonoma Champingo Texcoco de Mora, Mexico. In diesem Interview sprechen sie über ihre Motivation, mehr über Qualitätsmanagement zu…

WEITER
Standards

Krisenprävention durch richtige Qualifizierung

Der jüngste Fall von nachgewiesenen Listerien in Wurstprodukten eines nordhessischen Fleischbetriebes zeigt erneut, wie wichtig es ist, in den Bereichen Hygiene, Qualitätssicherung und Krisenmanagement ausreichend ausgebildet zu sein. Dies gilt sowohl für die Qualitätsbeauftragten in der Ernährungswirtschaft als auch für privatwirtschaftlich oder behördlich beauftragte Auditorinnen und Auditoren. Durch die verunreinigten Lebensmittel des Unternehmens in Nordhessen…

WEITER
Standards

EQA News zur Bundesratsentscheidung

Bundesrat gibt „grünes Licht“ für Sachkunde Nachweis Am vergangenen Freitag hat die Vertretung der Bundesländer in Berlin die Narkotisierung von Ferkeln durch sachkundige Personen, die nicht zwingend Tierärzte sein müssen, erlaubt. Damit ergibt sich die Notwenigkeit, die für die Ferkelkastration in landwirtschaftlichen Betrieben verantwortlichen Personen möglichst schnell entsprechend zu qualifizieren. Unterstützt durch die Landwirtschaftliche Rentenbank und die…

WEITER
Interviews

Interview des Monats August

Prof. Dr. Emma Maldonado Interview des Monats August Nach einer kleinen Sommerpause melden wir uns mit dem Interview des Monats wieder: Dieses Mal haben wir mit Prof. Dr. Emma Maldonado von der Universidad Autonoma Chapingo gesprochen. Sie gibt Einblicke in die EQAsce-Arbeit und die Situation in Mittel- und Südamerika. EQA: In der Nahrungsmittel-Produktionskette werden weltweit…

WEITER
Projekte

International FoodNetCenter der Exzellenzuniversität Bonn baut den One Health-Bereich weiter aus

Seit 2011 forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fakultätsübergreifend an Mensch-Tier-Umwelt-Interaktionen. Einen besonderen Schwerpunkt nimmt dabei das Thema Antibiotikaresistenzen bei Mensch und Tier ein. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert seit 2016 das Verbundprojekt „HyReKa“ – die Abkürzung steht für biologische bzw. hygienisch-medizinische Relevanz und Kontrolle Antibiotika-resistenter Krankheitserreger in klinischen, landwirtschaftlichen und kommunalen Abwässern und deren…

WEITER
Weiterbildung

Weiterbildungsempfehlung im Bereich Labor- und Qualitätsmanagement

Unter dem EQAsce-Slogan die Ferienzeit zu nutzen und wichtige Qualifikationspunkte zu sammeln gibt es ein weiteres Seminar, das wir von unserem Partner „Klinkner & Partner“ empfehlen können: In einer Serie von Vorträgen, Workshops und Diskussionen gibt es alles rund um die aktuellen Trends moderner Labore und die wichtigen Entwicklungen für die Zukunft. Nähere Informationen gibt…

WEITER
Interviews

Sommer-Interview Juni/Juli

Von links: Dr. Juliane O’Hagan und Prof. Dr. Brigitte Petersen Sommer-Interview Juni/Juli Im Doppelinterview mit dem EQAsce-Vorstand beantworten Prof. Dr. Brigitte Petersen und Dr. Juliane O’Hagan, welche die nächsten Ziele von EQAsce sind und welche Themen aktuell ganz oben auf der Agenda stehen. Frau Dr. Petersen und Frau Dr. O’Hagan sind im Mai auf der…

WEITER
ProjekteStandards

Internationale Standards sind die Basis für fairen Wettbewerb

Nach der Einigung der Europäischen Union über ein Freihandelsabkommen mit dem südamerikanischen Staatenbund MERCOSUR kritisieren die EU-Landwirte die Einigung. Sie verweisen auf die Ungleichheit, die in der Produktionsweise landwirtschaftlicher Güter herrscht: Während die deutschen und europäischen Landwirte hohe Standards bei Antibiotikaeinsatz, Pflanzenschutzmittel, Tierschutz, Tierwohl, Umwelt und bezüglich des Klimaschutzes einhalten müssen, gibt es in Südamerika…

WEITER
Weiterbildung

Virtual Reality als Chance für mehr Tierwohl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des International FoodNetCenters der Universität Bonn und EQAsce haben sich auf den aktuellsten Entwicklungstand für Virtual Reality-Lösungen bringen lassen. Zu Gast war Herr Markus Hornaff, verantwortlich für den Bereich Bildung – GenoAkademie und Produktmanager Virtual Reality beim Genossenschaftsverband/Verband der Regionen e.V. Er demonstrierte fortgeschrittene 3D-Filme, räumliche Programme und Bewegungen und Anwendungssoftware in…

WEITER
AllgemeinZusammenarbeit

Alternativen zum Töten männlicher Küken schneller umsetzen!

Alternativen zum Töten männlicher Küken schneller umsetzen Nach dem Gerichtsurteil vom 13. Juni 2019, nach dem das Schreddern männlicher Küken übergangsweise weiter zulässig ist, fordert EQAsce ein stärkeres Engagement bei der Umsetzung von Alternativen. Wie schon auf unserer Veranstaltung bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Januar vorgestellt wurde, gibt es bereits weit entwickelte…

WEITER
WeiterbildungZusammenarbeit

EQA anerkanntes außeruniversitäres Praktikum

EQA anerkanntes außeruniversitäres Praktikum Ein wichtiger Teil innerhalb der studienbegleitenden akademischen Ausbildung zum Quality Systems Manager Junior ist ein Praktikum. Hieran sind allerdings Bedingungen geknüpft: Denn das von den Studierenden ausgewählte Unternehmen muss EQA anerkannt sein. Das bedeutet, Personen, die die Praktikant*innen vor Ort betreuen, müssen selber eine Qualitätsmanagement Ausbildung haben. Dies ist in der…

WEITER
Interviews

Interview des Monats Mai

Frau Ursula Heinen-Esser, die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW Bildungsangebote jenseits von Fach- und Hochschulen nötig Das Land Nordrhein-Westfalen will mit der Arbeitsgruppe „Digitalisierung“ den Transformationsprozess im Rahmen einer Kooperation aller beteiligten Akteure der Lebensmittelproduktionsketten beschleunigen. Dabei spielen auch die Aus- und Weiterbildungsangebote eine Rolle, die durch EQAsce akkreditiert werden.…

WEITER
Zusammenarbeit

Grenzüberschreitende Tierwohl-Initiative

Eine Zusammenarbeit von Experten aus der gesamten EU ist auch erforderlich, wenn es um Tierwohl und Tiergesundheit geht! Zu diesem Schluss kommen die Teilnehmenden der Veranstaltung „Verantwortung für Tierwohl aus europäischer Perspektive“. Nur im gegenseitigen Austausch von Wissen und Erfahrungen kann es gelingen, zu einer notwendigen Harmonisierung von Standards und Qualifikationen zu kommen. Dazu sind…

WEITER
Zusammenarbeit

EQAsce goes East: Dr. Kubarenko auf Besuch in der Ukraine

Die Reise war geprägt von guten Gesprächen mit Vorsitzenden und Verantwortlichen der Uzhhorod National University. Dabei ging es in Diskussionen mit Studierenden und Lehrenden der Fakultäten für Economic Relations (Wirtschaftsbeziehungen) und Dentistry (Zahnmedizin) um die Digitalisierung in den Bereichen (Aus-)Bildung, Wissenschaft und Forschung. Teil der Vorträge und Gespräche von Herrn Dr. Kubarenko war auch das…

WEITER
Interviews

Das Interview des Monats

Warum gehört Qualifizierung zum aktiven Umweltschutz? Am Rande der Abschlussveranstaltung zum BMBF-Verbund Projekt HyReKa stellt sich Herr Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung und Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Bonn.realis den Fragen von Christian Kenntner. Informieren Sie sich über die aktuellen Möglichkeiten der spezialisierten >Fortbildung über EQAsce. Klicken Sie sich dazu durch die…

WEITER
Projekte

EQA erfolgreich im Wettbewerb EIP.NRW

Im Rahmen des nordrhein-westfälischen Programms Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ hat die Projektidee und das Projektkonsortium unter Leitung von EQA das Gutachtergremium von der Aktualität und Förderwürdigkeit ihres Vorhabens überzeugt. Ziel ist es, mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Strukturprogramm EFRE in den nächsten drei Jahren technische und organisatorische Voraussetzungen zu schaffen, um in…

WEITER
Weiterbildung

Bonn 5.April: EQAsce präsentiert das „Bonner Modell“ per Speeddating

Zusatzqualifikationen für diejenigen, die im Bereich Landwirtschaft, Futter- und Nahrungsmittelproduktion tätig sind, führen zu Vorteilen auf dem Arbeitsmarkt. Zusätzlich können sowohl Akademiker als auch bereits in den Wirtschaftssektoren Arbeitende über das Lebenslanges-Lernen-Konzept der EQA weitere Kompetenzen erwerben. Master-Studierende und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft trafen sich zur Vorstellung des Bonner Modells im Raiffeisenhörsaal des Instituts…

WEITER
Veranstaltungen

Berlin 3./4. April: EQAsce profitiert von den Ergebnissen des BMBF HyReKA-Projektes

Nicht nur die Wissenschaftler*innen, sondern auch die Expert*innen aus Ministerien und Bundesbehörden kamen zu dem Schluss, dass schneller Wissenstransfer aus der Wissenschaft in die Praxis und die Qualifikation von Verantwortlichen im Umgang mit Antibiotika die wichtigsten Stellschrauben sind, um den Antibiotika-Einsatz wirkungsvoll zu reduzieren. Dies gilt sowohl für die als Ärzte und Pflegepersonal in der…

WEITER
Veranstaltungen

Abschlussveranstaltung des BMBF-Verbundvorhabens HyReKA

Am 03. und 04. April 2019 findet in Berlin die Abschlussveranstaltung des BMBF-Verbundvorhabens HyReKA: Antibiotikaresistenz im Wasserkreislauf statt.   Teilnehmer (und Projektpartner) sind: Prof. Dr. Martin Exner, Universitätsklinikum Bonn Prof. Dr. Thomas Schwartz, Karlsruher Institut für Technologie Prof. Dr. Brigitte Petersen, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Prof. Dr. Thomas Berendonk, Technische Universität Dresden Prof. Dr. Johannes Pinnekamp,…

WEITER
Weiterbildung

EQAsce und FNC- der Uni Bonn setzen bereits Empfehlung des Wissenschaftsrates um

Dieser plädierte jüngst dafür, mehr wissenschaftliche Bildungsangebote für Fachkräfte mit einem ersten Abschluss einzurichten. An der Universität Bonn gibt es solche Angebote bereits, die in Zusammenarbeit mit dem FNC- Spin-of EQAsce umgesetzt werden. Hier können Studierende zum Beispiel mit einer studienbegleitende Fortbildung das DGQ und EQA – Zertifikat System Quality Manager Juniorerwerben. Weitere Infos zur…

WEITER
Veranstaltungen

IGW 2019 „ Animal Welfare Responsibilities on European Level”

“Training of farmers is the key for best integration of Ainmal Welfare on farm level, “so Thomas Magnussen, Präsident von COPA/COGECA der Verbandsvertretung der Genossenschaften und Landwirte in Brüssel in seiner Rede zu Beginn des internationalen Forums „ Animal Welfare Responsibilities on European Level”. Die Gemeinschaftsveranstaltung von EQA, International FoodNetCenter und Deutscher Raiffeisenverband e.V. fand…

WEITER
Weiterbildung

Neue Lehrmaterialien mit Unterstützung von EQAsce

Das Umweltbundesamt hat neue Hefte, Broschüre und Lernmaterialien zu Tierarzneimitteln und Umwelt veröffentlicht. Diese stehen ab sofort auf der Website des Umweltbundesamtes zum Download zur Verfügung. EQAsce hat an der Gestaltung dieser Materialen maßgeblich mitgearbeitet. Es ist gleichzeitig EQA-akkreditierter Inhalt für die Weiterbildung EQA-Animal-Health-Manager und EQA-Welfare-Manager. Hier gelangen sie zu den Lehrmaterialien: >> https://www.umweltbundesamt.de/dokument/lehrmaterialien-tiermedizin-zip >> https://www.umweltbundesamt.de/dokument/lehrmaterialien-landwirtschaft-zip >> https://www.umweltbundesamt.de/dokument/berufsschulunterlagen-umweltwirkung-von…

WEITER
Zusammenarbeit

Public Private Partnership Initiative Tierwohl auf der IGW 2019

Das Thema „Tierwohl“ hat die Diskussion im vergangenen Jahr bestimmt und wird auch im neuen Jahr bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin wieder aufgegriffen. Im Fokus steht dabei, welche Verantwortung Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden in Europa übernommen haben und mit welchen neuen Aspekten sie sich zukünftig auseinandersetzen müssen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen privaten wirtschaftsgetragenen…

WEITER
Allgemein

Reinigung und Desinfektion fordert Sachkunde

Geflügel- und Schweinehalter fragen in jüngster Zeit vermehrt Qualifizierungsmöglichkeiten nach, um den Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln zu beherrschen. Bislang ist ein Sachkundenachweis nicht gesetzlich gefordert, doch immer mehr Tierhalter setzen auf einen freiwilligen Qualifikationsnachweis. Damit wollen sie ihre Kenntnisse in der Prävention von Erkrankungen und ihr Engagement für mehr Tierwohl zum Ausdruck bringen. Für…

WEITER
VeranstaltungenWeiterbildung

EQA stellt Qualifizierungsstandard vor

Die schweinefleischerzeugenden Wertschöpfungsketten stehen aktuell vor der Herausforderung abzuschätzen, welche der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration für sie am ehesten Verbraucher- bzw. Marktakzeptanz finden. Sie sollten daher alle derzeit in Europa zugelassenen und praktizierten Alternativen kennen und sollten Risiken und Chancen der verschiedenen Verfahren einschätzen können. Dazu hat die EQA im Rahmen einer Veranstaltung anlässlich der…

WEITER
Weiterbildung

Wieviel Bedarf gibt es für Bildungsangebote im Bereich Tierwohl?

Dass Bedarf besteht, haben Verantwortliche aus Agrarwirtschaft und besonders der Fleischerzeugung bereits deutlich gemacht. Eine aktuelle wissenschaftliche Erhebung will jetzt herausfinden, wie groß die Nachfrage ist und in welchen Bereichen Fort- und Weiterbildungs-Möglichkeiten besonders laut gefordert werden. Je mehr Fachleute sich an der Umfrage beteiligen, desto genauer wird das Ergebnis – deswegen einfach den folgenden…

WEITER
VeranstaltungenZusammenarbeit

Ungarn interessiert an EQA Qualifizierungskonzept

Dr. Susanne Lehnert introduced EQA and its services on the conference “Challenges of Hungarian Agriculture” held in Debrecen September 6, 2018. At the occasion of 150 years anniversary of the Faculty of Agricualtural Food Science and Environmental Management of the University of Debrecen (Hungary) more than 40 participants from Russia, Ukraine, Poland, Czech Republic, Serbia,…

WEITER
Zusammenarbeit

Erste Schritte der Zusammenarbeit mit Japan

Im Rahmen der Veranstaltung zum Dreifach Jubiläum von 200 Jahre Universität Bonn, 200 Jahre Raiffeisen und 150 Jahre Winzergenossenschaft Mayschoß, konnten erste Kontakte zu ZEN NOH – der nationale Verband Japans, in der alle japanischen Genossenschaftsverbände zusammengeschlossen sind – aufgenommen werden. Akihiro Kadonaga, Leiter des Bereichs “Agribusiness General Planning”, sprach mit Dr. Susanne Lehnert am…

WEITER
Allgemein

EQA gratuliert zwei seiner Gründungsmitglieder

FOTO: Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner übergibt den Bewilligungsbescheid. V.l.n.r.: Rektor der Universität Bonn, Michael Hoch / Projektkoordinatorin Prof. Dr. Judith Kreyenschmidt / im Hintergrund: Dekan der landwirtschaftlichen Fakultät Prof. Dr. Peter Stehle / Bundesministerin Julia Klöckner / Präsident der Bundesarbeit für Landwirtschaft und Ernährung, Dr. Hanns-Christoph Eiden.   Bundesministerium für Landwirtschaft fördert Zukunftsprojekt Im Kampf gegen…

WEITER
Weiterbildung

Sachkundenachweise gefragter denn je – EQA Workshop „Sachkundenachweis“

Branchenspezifische Standards und Normen im internationalen Handel mit Futter- und Lebensmitteln verlangen schon jetzt, dass Schulungsbedarfe ermittelt und der Kompetenznachweise erbracht werden. Für eine Reihe von Tätigkeiten in Agrar- und Ernährungswirtschaft ist dies längst eine etablierte Vorgehensweise. In der Tierhaltung fordern nun auch zunehmend gesetzliche Regelungen und EU-Verordnungen spezielle Weiterbildungs-und Qualifizierungsmaßnahmen für Tierhalter und Tierärzte.…

WEITER