logo_smartpork

Smartpork

EQAsce will mit der im Januar 2016 gestarteten Initiative Smartpork Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten fördern, die innovative IKT-gestützte Dienstleistungen ermöglichen und europäische Technologieanbieter bei der globalen Markterschließung unterstützen. Es sollen gemeinsam mit Nutzergruppen zunächst aus der Fleischwirtschaft und europäischen Forschungseinrichtungen prototypische Branchenlösungen entwickelt werden.

Motivation

Unternehmen der europäischen Fleischwirtschaft stehen vor der Herausforderung, ihre Wett­bewerbsposition im internationalen Umfeld behaupten zu müssen. Im Wesentlichen sind es vier Anforderungen, die es zu erfassen, interpretieren und umzusetzen gilt:

    1. Kontinuierliche Verbesserung von Transparenz und Vertrauen in bestehenden Kunden-Lieferanten-Bezie­hungen im Rahmen der „Initiative Tierwohl“,
    2. Vorbereitet sein auf unangemeldete Audits im Rahmen der Konformitätsprüfungen von IFS (International Food Standard),
    3. Nutzen der Chancen der EU-Forschungsförderung im Sinne des Farm-to-Fork-Ansatzes,
    4. Systematische Risikoabschätzung bei der Einführung neuer Identifikations- und Rückverfolgbarkeits- sowie Prüfungssysteme aus technischer und organisatori­scher Sicht.

Deshalb kam aus der Wirtschaft der Anstoß zu einer gemeinsamen bundesweiten Initiative. „Smart Pork“ steht für eine branchengetragene Plattform in der „Pork“ für Produktionsbegleitende Organisation von Tierwohl- und Tiergesundheits-Kooperationen entlang fleischerzeugender Ketten und „Smart“ als Integration von Identifikations- und Rückverfolgbarkeits- sowie Prüfsystemen in die Welt inter­nationaler, schneller Informations- und Kommunikations­systeme und wissensintensiver Dienstleistungen gesehen wird. Innerhalb der Initiative „Smart Pork“ wird von Unterneh­men aus vier bis fünf unterschiedlichen Pilotketten die Querschnittsaufgabe der gemeinsamen Plattform finan­ziert.

 

Ziel und Aufbau der Plattform

Die wesentlichsten neuen Anforderungen für Wertschöp­fungsketten in der Fleischwirtschaft bestehen in einer strikten Prozessorientierung, einem risikobasierten Ansatz sowie in der Leistungsbewertung von Prozessen und ge­meinsamen Investitionen mit Blick auf die Kundenwünsche. Wie sind diese Anforderungen aus Normen, von Standard­gebern und Kunden zu interpretieren und konkret umzuset­zen? Welche Strategien sollten Unternehmen zur Verbesse­rung ihrer bestehenden Prozesse wählen?

Diese Fragen sollen im Rahmen der Plattform „Smart Pork“ gemeinsam von Unternehmen und Forschungseinrichtun­gen beantwortet werden. Ziel ist es, die teilnehmenden Unternehmen mit den avisierten Ergebnissen zu befähigen, ihre bestehenden Qualitätsmanagement-Systeme anforde­rungsgerecht und wirksam auszurichten. Dabei stehen fünf Aktivitäten im Vordergrund:

    1. Erstellen einer Roadmap zur konkreten Umsetzung von Systeminnovationen als abgestimmte Branchenlösung
    2. Schaffung von Synergieeffekten zwischen zeitgleich laufenden Entwicklungsprojekten in unterschiedlichen Pilotketten
    3. Neutrale Bewertung von Aufwand und Nutzen tech­nischer Lösungen zur Verbesserung von Tierwohlleistungen aller Verantwortlichen in einer gesamten Wertschöpfungskette
    4. Förderung und Beschleunigung des gemeinsamen Wissensaufbaus
    5. Förderung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen.

 

Der Aufbau der Plattform „Smartpork“ geschieht durch:

    • Zusammenschluss von Unter­nehmen und Forschungsinstituten entsprechend den vier Branchenherausforderungen
    • Regelmäßige Arbeitstreffen der Plattform, deren Themen gemeinsam durch Unterneh­men und Forschungseinrich­tungen definiert und erarbei­tet werden
    • EQAsce in Kooperation mit Quantum Quality GmbH bereitet die Treffen vor und nach und stellt die Qualität und Aktualität der Arbeitsergebnisse sicher.

 

Vorteile für teilnehmende Unternehmen

    • Gewinnen Sie Klarheit darüber, welche Anforderungen zukünftig an Ihr Unternehmen gestellt werden.
    • Stellen Sie uns Ihre Fragen zu technischen und organi­satorischen Innovationen und erhalten Sie verlässliche Antworten und Tipps für die praktische Umsetzung.
    • Profitieren Sie von fundierten Handlungsempfehlungen zur effizienten und effektiven Umsetzung der Anforde­rungen an Ihr QM-System.
    • Lernen Sie moderne und wissenschaftliche Ansätze zur Optimierung Ihrer Prozesse kennen.
    • Tauschen Sie Erfahrungen zur Umsetzung mit Unter­nehmen aus Ihrem eigenen Sektor oder aus anderen Wertschöpfungsketten aus.
    • Sammeln Sie Best Practices und reduzieren Sie Ihren Umsetzungsaufwand.

WEITERE INITIATIVEN:  QVIREA  PPP Animal Welfare