logo_animalwelfare

PPP Animal Welfare

Tierwohl ist Qualitätsmerkmal für Produkte in der Ernährungswirtschaft geworden. Auch die Öffentlichkeit misst diesem Aspekt zunehmend größere Bedeutung zu. In Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft über einen Dialog zwischen privatem und öffentlichem Sektor zu einem Fortschritt zu gelangen, ist das erklärte Ziel der Public-Private-Partnership-Initiative Tierwohl.

Mission & Vision

Die Public Private Partnership Initiative will die Wissens-Entwicklung und Innovationen im Bereich des Tierwohls als unverzichtbaren Teil eines nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Viehzuchtsektors in Europa fördern. Um dies zu realisieren, arbeiten Partner der gesamten Wertschöpfungskette, Wissensanbieter und die Wirtschaft zusammen, um zu Forschung und Entwicklung beizutragen. Nur durch das Implementieren eines Dialogs zwischen öffentlichen und privaten Entscheidungsträgern in Europa können gemeinsame Lösungen gefunden werden.

 

Strategie

Die Public Private Partnership Initiative Animal Welfare vereint die verschiedenen Bereiche des europäischen Viehhaltungs-Sektors – von Futter und Zucht bis hin zu Erzeugung und Entwicklung. Die Initiative kann als Katalysator für neue technische und organisatorische Entwicklungen bei (Weiter-, Aus-)Bildung und Qualifikation im Bereich Tierwohl und Tiergesundheit verstanden werden. Die PPPI agiert auch als Verbindung zwischen Politikern, Wissensvermittlern, Industrie und Gesellschaft. Die Initiative strebt eine gemeinsame europäische Forschungsagenda an, die Wissensaustausch und Kooperationen in grenzüberschreitenden Aktivitäten unterstützt.

 

Ziele

Aus der Strategie ergeben sich die folgenden Ziele:

    • Die Bedeutung von Tierwohl und -Gesundheit für Europas Zukunft und Image im gesamten Nahrungsmittelsektor herauszustellen
    • Eine umfassende europäische Bildungs- und Qualifikationsagenda für in der Tierproduktion und in öffentlichen Einrichtungen Tätigen aufzusetzen
    • Als leitende Einheit für Kompetenzen im Tierwohl-Management zu agieren
    • Als Akkreditierungs-Organisation, die Ausbildung und Qualifikationsstandards harmonisiert, anerkannt zu sein
    • Wissensaustausch zwischen Forschungs- und Bildungseinrichtungen, End-Usern und EU-Abteilungen zu ermöglichen
    • Kooperation in Europa und zwischenstaatliche Innovationen und Qualifikationen verbessern
    • Diskussionen um EU-Regularien, die Auswirkungen auf Tierwohl und die Wettbewerbsfähigkeit des Tierhaltungssektors in Europa haben, zu erleichtern

ANDERE INITIATIVEN:  SmartPork  |  QVIREA