Lizenzen für akkreditierte Lehrgänge in den Aktionsfeldern „Food Chain“, „Food Safety & Health“, „Risk and Crisis Management“ stellen die wichtigsten Ergebnisse gemeinsamer Harmonisierungs- und Standardisierungsaktivitäten im Sinne der EOQ (European Organization for Quality) Schemata dar. Die von EQAsce akkreditierten öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen angebotenen Lehr- und Prüfmodule zur Personenzertifizierung beziehen sich auf neue Verantwortungsbereiche und Berufsbilder in Organisationen und Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Innerhalb der internationalen Allianz zwischen Wirtschaft und Bildungsanbietern erhalten Nachwuchs- und Führungskräfte aus den Branchen Agrar, Ernährung und Dienstleistung und Handel über Lehrgänge und Seminare umfassendes Fach- und Erfahrungswissen über gesetzliche Anforderungen, Normen, Standards und Initiativen wie:

    • ISO 22000
    • FSSC 22000
    • IFS Logistics
    • IFS Broker
    • BRC – British Retail Consortium – Globaler Standard für Lebensmittelsicherheit
    • A.P.
    • QS Qualität und Sicherheit Fleisch, Obst und Gemüse, Milch
    • RedCert
    • Tiergesundheitsstandard
    • HACCP Konzepte
    • Initiative „Tierwohl“
Qualifizierungsangebote

Die Abbildung verdeutlicht das Lebenslange-Lernen-Konzept im dualen System für unterschiedliche Zielgruppen im Lehrgangs- und Seminarangebot von EQAsce im Bereich der

    1. Studienbegleitenden akademischen Zusatzausbildung
    2. Berufsbegleitenden Weiterbildung
    3. Berufsorientierte Zusatzqualifizierung

EQAsce erkennt Dozent*innen an Hochschulen, Berufsschulen und bei privaten Bildungsanbietern als Lehrende und Prüfende an, wenn sie Präsenz- oder Onlineangebote durchführen.