TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

Überblick zu allen Alternativen

EQAsce: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration: Überblick zu allen Alternativen Was bringt welche Methode bei den Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration mit sich? Welche Vor- und Nachteile ergeben sich und was ist zu beachten? Einen Überblick gibt es in diesem Vortrag. Länge: 07:02 min. >>Weitere Infos zum Nachlesen

WEITER
TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

Anforderungen von Marktpartnern

EQAsce: Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration: Anforderungen von Marktpartnern Im Zuge der gesetzlichen Neubestimmungen zur betäubungslosen Ferkelkastration, die ab dem 1.1.2021 gelten, müssen Landwirte jetzt handeln. Dabei geht es bei der Entscheidung für eine Alternative besonders darum, vertragliche Vereinbarungen mit den Marktpartnern zu treffen. Herr Dr. Achim Münster von der ZNVG erklärt alles zur Preisfindung, Vertragsvereinbarungen…

WEITER
TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Injektionsnarkose mit Ketamin und Azaperon

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Injektionsnarkose mit Ketamin und Azaperon Ab 1.1.2021 ist die betäubungslose Ferkelkastration in Deutschland endgültig verboten. Eine der zugelassenen Alternativen zur herkömmlichen Kastration ist die Injektionsnarkose. Aber wie hoch ist der Aufwand für das Mehr an Tierwohl? Dauert es nicht viel zu lange bis die Ferkel aus der Narkose aufwachen? Und ist…

WEITER
TIERWOHL UND TIERGESUNDHEIT

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Inhalationsnarkose mit Isofluran

BZL – Bundesinformationszentrum Landwirtschaft: Inhalationsnarkose mit Isofluran Ab 1.1.2021 ist die betäubungslose Ferkelkastration in Deutschland endgültig verboten. Die Inhalationsnarkose mit Isofluran ist eine der zugelassenen Alternativen zur herkömmlichen Kastration. Aber wie groß ist der Mehraufwand? Und wie steht es um die gesundheitlichen Risiken, die mit dem Narkosegas verbunden sein sollen? Antworten dazu in diesem Video!…

WEITER